Chronik 1992

Am 14. Januar 1992 trafen sich 5 Frauen und 10 Männer im Nebenzimmer des Gasthauses "Brunnerwirt" zur offliziellen Gründung des "Vereins zur Pflege des Brauchtums und der Kultur". Diese Gründungsversammlung kam auf Anregung von Hermann Bauer zustande, der den Festausschuss zur Kirchweih auflösen wollte. Die Ziele des Vereins sollten die Pflege von Tradition und Brauchtum sein, sowie sollte der Verein das Zusammenwachsen der Gemeinde Mühlhausen fördern und diese bei der Öffentlichkeitsarbeit zu entlasten.
Gründungsmitglieder waren:
Maria Auhuber, Ruth Bachhofer, Ruth Bernreiter, Lina Brunner, Hildegard Seitz, Hermann Bauer, Michael Braun, Leonhard Dauscher, Lothar Dengel, Johann Dennerlohr, Anton Galler, Adalbert Holzheimer, Hubert Lemnitzer, Manfred Schreiner und Willi Zwickel.

Bei der ersten Jahreshauptversammlung des Vereins, am 29. April 1992 wurde Hermann Bauer zum 1. Vorstand gewählt, sein Stellvertreter war Willi Zwickel. Als Kassier wurde Ruth Bachhofer, als Schriftführer Maria Auhuber, als stv. Schriftführer Lothar Dengel und als Öffentlichkeitsreferent Manfred Schreiner gewählt.


Im August 1992 nahm der Kulturverein am Volksfestzug in Neumarkt teil.

Der Festwagen (gemeindlicher Unimog) des Kulturvereins Mühlhausen.



Im Herbst 1992 fand die erste Sitzweil beim Brunnerwirt statt. Zur Unterhaltung spielt Michael Braun, der von seinen Kindern begleitet wurde.

Gut gefüllt war das Nebenzimmer der Gastwirtschaft "Brunnerwirt" beim der ersten Sitzweil.



Michael Braun spielt auf der Zither und wird dabei von seinen Kindern begleitet.



Ein Gast des Abends war ein damals noch recht unbekannter Künstler mit Namen Toni Lauerer (mit blauem Hemd).