Motorradtour nach Isola Vicentina - 2013

Unsere italienische Partnergemeinde Isola Vicentina war zum 17. Mal das Ziel von rund 50 Motorradfahrern aus der Gemeinde und dem Landkreis. Erstmals waren auch die Motorradfreunde Neumarkt mit dabei.
Nach dem traditionellem Biker-Frühstück an der Tankstelle Stiegler ging´s dann um 06.30 Uhr auf die Piste. Über den Tegernsee, den Brennerpass und hinauf zum Passo delle Erbe. Dort im Würzjochhaus machten wir erst einmal Mittagspause. Frisch gestärkt konnte dann der anspruchsvollste Teil der Reise in Angriff genommen werden. Durch das Val Badia hinauf zum Passo di Valparola, den Passo di Falzarego, den Aurine und Cereda Pass waren Kurven ohne Ende angesagt. Erholt haben wir uns dann am Abend bei einem guten Essen im Ristaurante unseres Hotel Alla Veneziana in Longa.

Am Freitag waren wir zu einer Besichtigung der renommierten Firma Dainese in Vicenza eingeladen. Besonders interessant war das zentrale Hochlager. Hier wird der weltweite Versand vollautomatisch und ohne eine einzige Arbeitskraft abgewickelt. Zum Mittagessen waren wir dann in Isola Vicentina. Am Nachmittag besichtigten wir das idyllische Marostica. Nach einem großen Eisbecher auf der schönen Piazza haben wir uns noch die Burg hoch über dem Ort mit seinem phantastischen Weitblick hinaus ins Veneto angesehen. Am Abend gab es dann ein Treffen mit unseren Freunden von der Gruppo "Isola in Moto".

Für den Samstag hatten die "Isolaner" wie gewohnt eine interessante Ausfahrt organisiert. Zunächst führte die Tour in die Hügel der Colli di Berici. Enge und kurvige Straße lassen hier das Herz jedes Motorradfahrers höher schlagen. In einem kleinen Weingut konnten wir, natürlich in Massen, die köstlichen Weine der Region probieren. Zu Mittagessen waren wir wieder in Isola Vicentina, als Kontrast zum Weingut allerdings in einer Brauerei. Am Nachmittag besuchten wir die "Grapparia" alla Veccia in Malo. Hier werden in gediegener Atmosphäre die hochprozentigen Spezialitäten dieser Region verkauft. Am Abend stand dann wie jedes Jahr ein kleines Partnerschaftsfest auf dem Programm. In einem Agrotourismo wurde ein opulentes fünf Gänge Menü serviert. Im Verlauf des Abends überreichte Gemeinderat Manfred Schreiner ein Gastgeschenk an "Presidente" Giovanni Trentin und überbrachte die Grüße der Gemeinde. In netten Gesprächen und gutem Vino war man sich von allen Seiten einig, dass man an diesem Wochenende wieder ein großer Beitrag zur Partnerschaft zwischen den beiden Kommunen geleistet hat.

Bei strahlende Sonnenschein und angenehmen 18 Grad machten wir uns am Sonntag früh wieder auf den Weg zurück in die Heimat. Die Fahrt war angenehm, allerdings holte uns die wettermäßige Realität ab Garmisch wieder ein. Heftiger Regen und 8 Grad machten uns bewusst, dass wir nicht mehr im Süden sind.

Bilder folgen

Archiv Motorradtour