Neumarkter Nachrichten vom 02.08.1993

Oldtimer-Schau mit Fahrt durch den Ort war Höhepunkt bei der Kirchweih in Mühlhausen

Karossen strahlten im Licht


Vom Motorradklassiker bis zum Porsche - Kasperle kommt heute zum Abschluß - Fahrgeschäfte billiger


MÜHLHAUSEN - Das Programm zur Kirchweih sah zunächst ein Standkonzert vor der Brauerei Bender vor. Für alle, die sich am Festzug durch Mühlhausen Richtung Wies'n beteiligten gab es Freibier. Höhepunkte der Kirchweih waren unter anderem der Altennachmittag bei dem 470 Seniorinnen und Senioren gratis bewirtet wurden, und die Oldtimerschau. Bürgermeister Anton Galler überreichte Elfriede Hartmann und Franz Hermann, den beiden ältesten Teilnehmern am Seniorennachmittag, je einen Geschenkkorb. Täglich gab es Kaffee und Kuchen, Wein und dazu Salzgebäck. Besonders begehrt waren die von Lina Brunner selbstgebackenen Kirchweihkücherln.

Am Samstag begann das bunte Treiben bereits um 14 Uhr, ab 15 Uhr war der Seniorennachmittag mit der Partyband. Der stimmungsvolle Abend fing dann gegen 20. Uhr an mit der Waldhauser. Blasmusik und mit einem Maßkrug stemmen, das der Mühlhausener Detlev Liedke und der Weihersdorfer Stephan Meixner punktgleich gewannen Eine Oldtimerausstellung beim FestzeIt wurde am Sonntag eröffnet. Es spielte die Dixieband "Die Verhurrnagldn". Bei der Ausstellung waren alte Mopeds und Motorradklassiker wie zum Beispiel eine 1934er Indian aus den USA. Bei den Autos fanden sich zahlreiche Modelle von der "Thin Lizzie" über die "Corvette" bis hin zum Porsche 356

Im offenen Wagen schützte ein Schirm vor der Sonne. Stolz präsentierten die Besitzer ihre Oldtimer.

Ein schönes Spektakel war die Runde der Fahrzeuge durch Mühlhausen. Schirmherr dieser Veranstaltung war BezirkstagspräsidentHans Bradl. Am Nachmittag herrschten dann bei hochsommerlichen Temperaturen wieder auf dem Festplatz und im Bierzelt "Jubel, Trubel, Heiterkeit" mit den "Original Oberpfälzer Musikanten". Zum Festausklang findet am heutigen Montag gegen 14 Uhr zunächst ein Ballonwettbewerb vor dem Rathaus statt. Ab 14.30 Uhr ist Auszug der Kinder zum FestzeIt mit Musik, anschließend Kasperltheater im Bierzelt und Kindernachmittag mit ermäßigten Fahrpreisen. Am Abend spielen die "Original Bayerischen Donaumusikanten".

Neumarkter Tagblatt vom 04.08.1993

Oldtimertreffen lockte 15 000 Besucher an

Stücke auch aus der Vorkriegszeit waren zu bewundern / Preise für die Sammler

(nsj). Die Mühlhausener Kirchweih lockt immer mehr Besucher an, das merkte man am vergangenen Wochenende
Das Oldtimertreffen brachte einen Rekord von über 250 alten Vehikeln
50 Sachpreise wurden verlost. Freitags war der Tag der Betriebe und Vereine.
Daß sich in der Gemeinde Mühlhausen immer mehr Betriebe ansammeln, merkte man an den vielen Besuchern aus Nah und Fern.

Am Samstag brachte die Waidhausener Blasmusik Stimmung und Gaudi unter die Besucher. Am Abend wurde ein Maßkrugstemmen durchgeführt, das reichlich Anklang fand. Am Sonntag um 10 Uhr war die große Oldtimerausstellung angesagt (wir berichteten bereits) strahlendem Sonnenschein sorgte eineDixi-Band aus Rußland für Musik, die das erste Mal in Deutschland auftrat.
Bereits um 9 Uhr kamen Oldies" angereist. Bis Mittag waren dann über 250 Oldtimer in Mühlhausen, Das war auch zugleich Teilnahme-Rekord der letzten Jm 14 Uhr war die 3,5 Kilometer lange Rundfahrt um Mühlhausen angesagt. Dies war auch Höhepunkt des Treffens, das rund 15000 Zuschauer anlockte.
Der Abschluß dieser Feier war mit einer obligatorischen Pokalverleihung verbunden. Bei den Vorkriegsautos kam eine BMW-Dixi, Baujahr 1930 zweiten Platz.
Der erste Platz ging an einen Ford V 8 aus dem Jahre 1937. Bei den Nachkriegsautos errang den zweiten Platz eine BMW-Isetta, Baujahr 1956,
der erste Platz ging an einen Porsche 356 C aus dem Jahre 1953.
Bei den Vorkriegs-Motorrädern gewann den zweiten Platz eine "Heker 350" aus dem Jahre 1927, und den ersten Platz ein seltenes Böhmerlandgespann aus der Tschechischen Republik.
Bei den Nachkriegs-Motorrädern wurde eine PK 350 aus dem Jahre 1976 von einer NSU Max aus dem Jahre 1957 geschlagen.
In der "Moped-Klasse" ging der zweite Platz an eine Rex.
Den ersten Platz belegte eine Viktoria FM 38.
Bei den Traktoren wurde ein "Lanz" aus dem Jahre 1938 von einem "Fendt" aus dem Jahre 1938 übertrumpft, der Besitzer kam bis von Neunburg v. Wald.
Für der perfektesten Zustand ging ein Pokal an einen Opel Blitz Feuerwehrleiterwagen aus dem Jahre 1959, der noch immer Dienst bei der Feuerwehr in Neumarkt tut.
Die weiteste Anreise kam aus Pleistein in der Nähe von Waidhaus mit einer NSU. Der schönste Traktor der Gemeinde Mühlhausen, ein MAN, gehört Erwin Pfindl.
Das seltenste Fahrzeug war eine BMW 1HLE aus dem Jahr 1928.
Am Montag wurde ein Ballonwettbewerb vor dem Rathaus durchgeführt, anschließend war der Auszug der Kinder zum FestzeIt, wo ein Kasperltheater im Bierzelt- vorgeführt wurde.
Die Preise an den Fahrgeschäften wurden für Kinder am Nachmittag ermäßigt. Am Abend hieß es dann Abschied feiern mit Behörden, Betrieben, Vereinen und Familien, umrahmt von den Original Bayerischen Donaumusikanten. Der krönende Abschluß war gegen 22 Uhr das große Brillantfeuerwerk.

Die Besitzer der ausgezeichneten Fahrzeuge erhielten Pokale und Preise.

Archiv