Neumarkter Tagblatt vom 02.08.1994

Alte Autos auf König Ludwigs Spuren

Sonntag Oldtimer Festival

Veranstalter in Mühlhausen rechnen mit 300 Startern und 15 000 Fans

Mühlhausen (mzn). Jedes Jahr am ersten Sonntag im August treffen sich die Freunde klassischer Kraftfahrzeuge in der Gemeinde Mühlhausen.
Das Treffen ist eines der bedeutendsten im Nord-Ost-Bayerischen Raum, mit das Größte in der Region überhaupt.
Die Teilnehmer und Besucher kommen aber nicht nur aus diesem Raum, sondern aus ganz Bayern. Heuer hat sich auch eine Gruppe österreichischer Oldtimer-Besitzer angesagt.
Die Veranstalter rechnen mit rund dreihundert Teilnehmern und fünfzehn- bis zwanzigtausend Besuchern.
Einer der Gründe für die große Popularität des Mühlhausener Oldtimer Treffens ist die Vielfalt der teilnehmenden Fahrzeuge.
Das Spektrum reicht von liebevoll aufpolierten Mopeds, über Motorradraritäten, wie zum Beispiel die "Böhmerland Gotthardtyp", bis zu Autoklassikern, wie das legendäre Ford T Modell, oder ein "ellenlanger" schneeweißer Rolls Royce Silver Cloud.
Nicht minder interessant ist auch die Abteilung Traktoren. Diese kommen vorwiegend aus der Region, und verrichten zum Teil noch heute ihr "Tagwerk" auf einem Oberpfälzer Bauernhof.
Der Star des letzten Jahres war ein wunderschön restaurierter Lanz "Glühkopf".
Dieses Treffen ist eine nicht kommerzielle Veranstaltung. Es werden keine Teilnahmegebühren und keine Eintrittsgelder verlangt.
Lediglich für die Rundfahrt (Teilnahme ist freigestellt) wird eine Startgebühr von 15 DM erhoben. Dafür bekommt jeder Starter einen. Erinnerungsteller.
Als Schirmherr hat sich der Mühlhausener Ehrenbürger und bayerische Wirtschaftsminister a. D., Dr. Otto Schedl zur Verfügung gestellt.

König-Ludwig-Rundfahrt
Höhepunkt des Treffens ist der Ofdtimer Corso durch den Ort. Im Anschluß daran starten die Fahrzeuge zur "König Ludwig Rundfahrt".
Im Jahre 1830 besuchte König Ludwig I. von Bayern die Gemeinde Mühlhausen. Auf den Spuren des Bayernkönigs werden die Oldtimer im Rahmen einer leichten Orientierungsfahrt auf Straßen unterwegs sein, die seinerzeit auch König Ludwig befahren hat.
Der Veranstalter hat besonders darauf geachtet, daß die Strecke "oldtimergeeignet" ist.

Dixieland- Frühschoppen Das Treffen beginnt am Sonntagvormittag mit einem zünftigen Dixieland-Frühschoppen. Es spielt die Dixie Wave Jazz Band", die inzwischen nicht nur durch den Hörfunk, bekannt ist, sondern auch eine CD veröffentlicht hat. Hier können in gemütlicher Atmosphäre im Biergarten oder am Getränke Pavillon die Oldtimer Fans ihre Erfahrungen austauschen.
Das Veranstaltungsgelände ist direkt am alten Ludwigskanal. Und gleich nebenan lud ein Festzelt, ein Weinhaus und Fahrgeschäfte für große und kleine Kinder.
Veranstalter sind der Kulturverein die Oldtimerfreunde, sowie die Gemeinde Mühlhausen, die Gesamtleitung hat Manfred Schreiner.

Mannigfaltige Flitzer aus alten Zeiten können beim Oldtimer-Treffen in Mühlhausen wieder bewundert werden. Termin ist Sonntag, 7. August von 10 bis 16.30 Uhr!

Neumarkter Tagblatt, 1994


Da schlugen die Herzen der Fans in Mühlhausen schneller.

Oldtimertreffen in Mühlhausen

Herz schlug höher

Wieder einmal großer Andrang

Mühlhausen (nsj). Am Sonntag veranstaltete der Kulturverein Mühlhausen unter Leitung von Manfred Schreiner das 4. Oldtimertreffen in Mühlhausen.
Die Kapelle "Dixi D" aus Rußland, die das erste Mal in Deutschland ist, sorgte für gute Stimmung. Bei herrlichem Wetter kamen bereits um 9 Uhr die ersten Veteranen.

Es waren unter anderem Traktoren, Autos, Lastwagen, Motorräder und Gespanne dabei. Ein Opel-Feuerwehrauto mit Drehleiter von 1959 war der älteste Lkw, der noch in einem Super-Zustand ist.
Zahlreiche Traktoren aus den 50er und 60er Jahren, auch einige aus der Kriegszeit waren da.
Star bei den Motorrädern war neben BMW, Zündapp, DKW, MZ, Triumph, Heinkel oder ein Gespann aus Indien eine "Chief" aus dem Jahre 1947.
Eine R 06 von der Firma DKW aus dem Jahre 1927 war eines der ältesten Gespanne.

Bei den Autos war der große Anziehungspunkt der Cadillac Coupe Fleetwood aus dem Jahr 1968. Mit fast sechs Metern Länge ist er einer der größten Pkw.
Auch ein 71er Eldorado aus den Vereinigten. Staaten war zu sehen. Unter anderen waren ein Ford A (1929), eine BMW Isetta, ein V 8 von Ford aus dem Jahre 1937, ein Opel Capitän (1951), Mercedes, Fiat, Jaguar, Triumph und auch ein seltener Wartburg Sport-Cabrio zu bewundern.

Das Treffen findet immer mehr Andrang bei jung und alt. Bei manch älterem Gast schlug das Herz höher, wenn er die alten Autos wieder vor sich sah.

Archiv